Dr. med. Maria Eißing

Ärztliche Psychotherapeutin

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie mit Erwachsenen als Einzeltherapie und Gruppentherapie
Psychoonkologin (WPO)
Promotion im Bereich Familientherapie/Familiendiagnostik
PEP® (Dr. med. M. Bohne, Hannover)

Kooperation mit dem Klinikum Gütersloh und Sankt Elisabeth Hospital Gütersloh,
regelmäßige konsiliarische Tätigkeit in beiden Krankenhäusern

Schwere körperliche Erkrankungen wie Krebs führen zu einer Reihe von sozialen und seelischen Belastungen, wie Stimmungsschwankungen, Erschöpfung, Schmerzen und existentiellen Ängsten. Manchmal kann auch die Entwicklung psychischer Störungen, wie eine Depression in Zusammenhang mit einer Krebsdiagnose oder dem Verlauf stehen und vorbestehende psychische Probleme können wieder auftreten oder sich verschlechtern. Psychotherapie kann dann helfen, sich mit der schweren körperlichen Erkrankung und Einschränkungen auseinander zu setzen, Krisen zu bewältigen und Ressourcen zu stärken. Sie kann persönliche Veränderungs- und Wachstumsprozesse begleiten und dazu beitragen Belastungen zu reduzieren und seelisch zu gesunden. Dies führt zur Verbesserung der Lebensqualität auch wenn die körperliche Erkrankung manchmal nicht mehr geheilt werden kann. 

André Gide:

"Es ist ein Gesetz im Leben:
wenn sich eine Türe vor uns schließt,
öffnet sich dafür eine andere.
Die Tragik jedoch ist,
dass man am meisten nach
der geschlossenen Türe blickt
und die geöffnete nicht beachtet."
 

Persönlich erreichen Sie mich in der Regel montags 14:10 bis 15:00 Uhr.
Telefon: 05241 - 220 58 65
Fax: 05241 - 212 63 40

Darüber hinaus erreichen Sie unsere Praxis unter Tel. 05241 21 21 21 7